Belüftung

    Atmen Sie tief durch

    Für ein dauerhaft gesundes und angenehmes Raumklima ist die regelmäßige Belüftung unerlässlich. Doch wie lüftet man richtig, ohne dabei die ganze eingesparte Energie wieder nach außen zu verlieren? Hierbei helfen Ihnen unsere verschiedenen Lüftungssysteme weiter. 

    Bitte beachten Sie, dass nach DIN 1946-6 ein Lüftungskonzept (mit nutzerunabhängiger Grund­lüftung) erstellt werden muss, sobald mehr als ein Drittel der Fensterfläche erneuert wird.

    Richtig lüften:

    • Lüften bei Auftreten von beschlagenen Fenstern und Kondenswasser 
    • 3-4 Mal täglich jeweils 5-10 Minuten lüften
    • Fenster und Türen weit öffnen, um aus­reichend Durchzug zu schaffen
    • bei zusätzlicher Feuchtigkeit durch Kochen, Baden, Duschen, etc. häufiger lüften
    • vor allem im Winter Fenster mehrmals täglich kurz öffnen (Stoßlüftung) anstatt lange kippen – spart Energie

    Fensterfalz-Lüfter REGEL-air®:

    Eine effektive und prak­tische Variante ist der REGEL-air®. Nachrüstbar und kostengünstig ist dieser Fensterfalz-Lüfter, der am oberen oder seitlichen Fensterrahmen eingeschraubt wird, die optimale Lösung für einen kontrollierten Luftaustausch. 

    • kontrollierter Luftaustausch, auch in Abwesenheit
    • sichere Entfeuchtung – wirkt Schimmelbildung entgegen
    • verschließt automatisch bei entsprechendem Luftdruck – keine Zugerscheinungen
    • nachträglicher Einbau und Rückbau problemlos möglich
    • hilft effektiv bei der Energieeinsparung

    VENT

    Fenster werden in der Regel aus zwei Gründen geöffnet:

    • zum Lüften
    • zum Reinigen

    Zu früheren Zeiten war es üblich, Fenster zum Lüften zu kippen. Die letzten Jahre ist man jedoch beim Lüften eher zu einer Stoßlüftung durch kurzzeitig komplett geöffnete Fenster übergegangen. Für eine längerfristige Lüftungsöffnung bietet sich eine andere Beschlagsvariante an – die Beschlagsvariante VENT. Neben der Öffnung in Drehstellung bietet sie eine spezielle Lüftungsstellung, in der der Flügel 6 mm vom Rahmen abhebt und einen umlaufenden Lüftungsspalt erzeugt. Besonderer Vorteil: auch in dieser Lüftungsstellung ist das Fenster – im Gegensatz zu einem gekippten Fenster – wirksam verriegelt. In der einbruchhemmenden Variante bleibt die geprüfte Sicherheitsvariante (RC 2) selbst in der Lüftungsstellung in vollem Umfang erhalten. Die Wohnung oder das Haus kann also selbst in Lüftungsstellung der Fenster beruhigt verlassen werden. Ideal für Küchen-, Bad- oder Schlafzimmerfenster, selbst im Erdgeschoß. Die Kippfunktion entfällt bei diesem Beschlag komplett.

    Der Beschlag VENT lässt sich an Stelle der manuellen Bedienung (Griff) auch mit einem auf den Flügel aufgesetzten Motor ausstatten. Programmgesteuert können dann Lüftungsintervalle vorgegeben werden. Bei Bedarf kann der Motor auch manuell bedient werden, auf Wunsch auch mit Funkfernbedienung.